Ausbildungsplätze

Du suchst einen PDK-Ausbildungsplatz? Wir haben dir eine Übersicht an Links zusammengestellt.
Zeig mir mehr…

Zukunftsbranche

Personaldienstleistungen haben Zukunft. Um die Qualität der eigenen Arbeit weiter voranzutreiben, hat die Branche den neuen Ausbildungsberuf des PDK geschaffen. Doch das ist nicht das einzig Interessante. mehr…

Perspektiven

Ein Beruf mit Perspektiven. Eine Ausbildung, die niemanden festlegt, sondern viele Möglichkeiten eröffnet. Unabhängig von dem Wirtschaftszweig, weil Personalexperten überall gefragt sind. Das ist der PDK. mehr...

PDK-Film

Ein Film der Bundesagentur für Arbeit zum Ausbildungsberuf zeigt Ausschnitte aus dem vielseitigen und interessanten Berufsleben eines PDKs. mehr...

Lehrer

Wie finden interessierte Schüler einen Ausbildungsplatz in ihrer Nähe?

Ihre Schüler können sich direkt bei den Betrieben, die den Ausbildungsberuf anbieten, bewerben. Unternehmen, die die PDK-Ausbildung anbieten, haben sich in unserer Datenbank eingetragen. Natürlich können sich Ihre Schüler auch an die Berufsberatung der Arbeitsagenturen oder an die IHK wenden. Eine Liste aller 81 IHKen und deren Einzugsgebiete sowie eine Liste aller Berufsberatungen haben wir für Sie im Download-Bereich  bereitgestellt.

Sobald ein Arbeitgeber einen Azubi bei seiner IHK angemeldet hat, schaut diese, in welche nächstgelegene Berufsschule der Azubi gehen kann. Dabei wird darauf geachtet, dass die Wege zwischen Ausbildungsstätte und Berufsschule akzeptabel sind.

Und wenn meine Schüler nach Karrieremöglichkeiten fragen?

Dann können Sie ruhigen Gewissens sagen, dass Personalexperten schon heute sehr begehrt sind und beste Zukunftsaussichten haben! Für die neuen Personaldienstleistungskaufleute gibt es gute Aufstiegschancen und viele Möglichkeiten der Spezialisierung für bestimmte Aufgaben: Personaldisponent, Personalreferent, Personalleiter. Seit Januar 2011 besteht die Möglichkeit zur Weiterbildung zur Personaldienstleistungsfachwirtin beziehungsweise zum -fachwirt. Sie können Ihre Schüler außerdem darauf hinweisen, dass es daneben auch Bachelor- und Masterstudiengänge für die Personaldienstleistung gibt. Mehr erfahren Sie unter "Perspektiven".

Gibt es Informationsmaterial, das ich meinen Schülern an die Hand geben kann?

Selbstverständlich! Es gibt eine Broschüre, die sich speziell an interessierte Schüler wendet. Sie klärt über den Inhalt des neuen Berufsbildes auf, erläutert Fakten und beantwortet die wichtigsten Fragen (FAQs). Unsere Broschüre "Für Schulabgänger/-innen" finden Sie auf dieser Homepage im Downloadbereich. Die Broschüre können Sie auch gerne bei den Verbänden anfordern. Beide Verbände haben eine eigene  E-Mail-Adresse eingerichtet, an die Sie sich wenden können. Beim BAP lautet diese E-Mail-Adresse pdk@personaldienstleister.de und beim iGZ pdk@ig-zeitarbeit.de.